Alltagsberührungen in Paarbeziehungen: Empirische by Matthias Riedel PDF

German 11

By Matthias Riedel

ISBN-10: 3531158961

ISBN-13: 9783531158969

ISBN-10: 3531908847

ISBN-13: 9783531908847

Partnerschaftliche Berührungen stellen in ihrer Funktion als Kommunikationsmedium ein von der sozialwissenschaftlichen Forschung bislang kaum behandeltes Phänomen dar. Wie die Ergebnisse der vorliegenden Repräsentativerhebung eindrücklich belegen, besitzen jedoch nicht nur der sprachliche und sexuelle Austausch, sondern auch die vielfältigen Partnerberührungen nicht-sexueller paintings immensen Stellenwert für Paarbeziehungen. Dies gilt nach den ersten Berührungen während des Kennenlernens auch für die vielfältigen „Alltagsberührungen“ während der Bestandsphase einer Paarbeziehung. Damit gemeint ist die mehr oder weniger große Zahl der tagtäglichen Berührungen, die vielfach bewusst, häufig aber auch (von einem oder beiden PartnerInnen) unbemerkt „passieren“ und deren Stellenwert häufig erst bei ihrem Ausbleiben wahrgenommen wird, etwa nach dem Verlust des companions. Die von Matthias Riedel vorgelegte Studie versteht sich als ein erster Schritt zu einer „Soziologie der Berührung“, die wiederum als Teil einer umfassenderen „Soziologie der Sinne“ aufzufassen ist.

Show description

Read Online or Download Alltagsberührungen in Paarbeziehungen: Empirische Bestandsaufnahme eines sozialwissenschaftlich vernachlässigten Kommunikationsmediums PDF

Similar german_11 books

Read e-book online Gerechter Nutzen der Gleichbehandlung: Vorlesungen zur PDF

Diese wissenschaftliche Streitschrift begründet ihren - dreifach verbundenen - prinzipiellen Widerspruch gegenüber jeder sogenannten Werte-Erziehung in der staatlichen Schule: - Philosophisch analysiert sie, daß die Grundlagen-Kontroversen zwischen Pflicht-Moral und (regel-)utilitaristischer Verantwortungs-Ethik nicht übergangen werden dürfen; - verfassungs- und schul-rechtlich belegt sie die werteoffenen Grundrechts-Freiheiten der Schüler, Erziehungs-Rechte der Eltern, beamtengesetzlichen Pflichten der Lehrer; - politisch-ökonomisch erklärt und prognostiziert sie die - strukturellen - „Dilemmata“ einer ungerechten, insgesamt überlebensgefährlichen Risiko-Weltwirtschafts-Ordnung.

Read e-book online Das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit in der PDF

Article 2, part I of the Fundamental-Law reads: "Every individual has the perfect to the unfastened improvement of his character so long as he doesn't infringe on therights of others and doesn't contravene constitutional order or the morality code. " the aim of the lecture is to offer validity to the importance of this easy law, on the grounds that a few literature and the jurisdiction of maximum courts have interpreted this sentence too quite.

Download e-book for iPad: Dialogische Introspektion: Ein gruppengestütztes Verfahren by Thomas Burkart

Die klassische psychologische Forschungsmethode der Introspektion - durch den Behaviorismus in Verbannung geschickt - wird durch veränderte Durchführungs- und Analysemethoden wiederbelebt und erprobt. Sie erweist sich in der gruppengestützten shape der "dialogischen" Introspektion als leicht durchführbar, sehr ergiebig in den Daten und im Rahmen der qualitativen Heuristik als zielführend und überzeugend auszuwerten.

Additional info for Alltagsberührungen in Paarbeziehungen: Empirische Bestandsaufnahme eines sozialwissenschaftlich vernachlässigten Kommunikationsmediums

Example text

Aus ihrer evolutiven Entwicklung heraus erst spezifische Interaktionsmöglichkeiten, damit spezifische soziale und kommunikative Verhältnisse für unser Gattungsleben eröffnen. Dementsprechend sieht er [LOENHOFF; M. ] das spezifisch soziologische Erkenntnisinteresse in der Frage, welche handlungskoordinierende und gesellschaftskonstituierende Funktion den Sinnen zukommt. ) hat für ihn einen zweifachen Grund: Wissenschaftshistorisch ist es die Physiolo26 Im Teilkapitel „Sprache“ seines Werkes: Gesellschaft der Gesellschaft (1997) führt LUHMANN aus, warum sich seine systemtheoretische Betrachtung von Gesellschaft nur auf (verbale) „Sprache“ bezieht: „Das grundlegende Kommunikationsmedium, das die reguläre, mit Fortsetzung rechnende Autopoiesis der Gesellschaft garantiert, ist die Sprache.

In BOURDIEUs (1982) Habituskonzept und GOFFMANs (1971; 1974 und 1994a/b) interaktionistisch orientierter Soziologie wird dem nonverbalen, sinnlich-körperlichen Moment zwar ein deutlich größerer Stellenwert beigemessen, von einem Theorierahmen für eine allgemeine „Soziologie der Sinne“ läßt sich m. E. aber auch bei diesen beiden Autoren nicht sprechen. Mit GOFFMANs (1974) Werk: Das Individuum im öffentlichen Austausch – insbesondere mit den darin enthaltenen Ausführungen zu „Beziehungszeichen“ und „Territorien des Selbst“ – liegt aber zumindest von einem der „soziologischen Klassiker“ ein Theorieansatz vor, der für die Deskription und funktionale Einordnung von zwischenmenschlichen Berührungen herangezogen werden kann.

Sterreichischen Kongreß für Soziologie im Jahre 1997 seinen Entwurf zu einer Soziologie der Sinne vor, beginnend mit einer weitreichenden, mehrstufigen Kritik bisheriger soziologischer Praxis: „Die sinngebenden Wahrnehmungsmöglichkeiten des Menschen haben in den grundlagentheoretischen Arbeiten nie einen zentralen Platz eingenommen. ) aus ihrer evolutiven Entwicklung heraus erst spezifische Interaktionsmöglichkeiten, damit spezifische soziale und kommunikative Verhältnisse für unser Gattungsleben eröffnen.

Download PDF sample

Alltagsberührungen in Paarbeziehungen: Empirische Bestandsaufnahme eines sozialwissenschaftlich vernachlässigten Kommunikationsmediums by Matthias Riedel


by Richard
4.1

Rated 4.67 of 5 – based on 5 votes