Get Ambivalenzen des Ökonomischen: Analysen zur „Neuen PDF

German 15

By Martin Heinrich, Barbara Kohlstock

ISBN-10: 3658100834

ISBN-13: 9783658100834

ISBN-10: 3658100842

ISBN-13: 9783658100841

Bildung und Ökonomie sind wechselseitig aufeinander verwiesen: Es wird keine Autonomie der Bildung ohne ressourcielle Absicherung geben, ebensowenig wie eine moderne industrialisierte Gesellschaft mit Blick auf ihre Reproduktionslogiken auf die Produktivkraft „Bildung“ verzichten kann. Am Beispiel bildungstheoretisch fundierter und empirischer Studien zu den differenten pädagogischen und ökonomischen Logiken innerhalb der „Neuen Steuerung“ des Bildungssystems wird im vorliegenden Band aufgezeigt, dass es sinnvoll erscheint, sich weder vereinseitigend dem Pol des ökonomischen oder dem des pädagogischen beliefs zuzuschlagen, noch die im Verhältnis von Ökonomie und Bildung angelegten Ambivalenzen zu leugnen. Demgegenüber wird versucht, sich in einem analytischen Zugriff aus der Perspektive der Governance-Forschung eben jenen Ambivalenzen systematisch zu widmen.

Show description

Read Online or Download Ambivalenzen des Ökonomischen: Analysen zur „Neuen Steuerung“ im Bildungssystem PDF

Best german_15 books

Get Die 11 Irrtümer über Event Management: Was Sie über die PDF

Ob Produktpräsentation oder Kick-Off, Messeauftritt oder Firmenjubiläum: occasions haben Konjunktur. Wenn am Ende das Ergebnis stimmt, Gäste und Kunden zufrieden sind, dann ist das ein Resultat harter Arbeit und penibler Vorbereitung. Und das Resultat der richtigen Strategie, einer guten Inszenierung, der passenden Dramaturgie.

Download PDF by Ulrich Alemann, Eva G. Heidbreder, Hartwig Hummel, Domenica: Ein soziales Europa ist möglich: Grundlagen und

Der Band zeigt die Grundlagen eines sozialen Europas, konkrete Handlungsoptionen zu deren Ausgestaltung und Wege zu einer sozial orientierten Europäischen Union auf. Im ersten Teil werden die bestehenden Grundlagen eines sozialen Europas als konstitutiver Bestandteil der EU-Integration dargestellt. Der zweite Teil greift konkrete Vorschläge zur weiteren Ausgestaltung der Sozialunion auf.

Get Deutschlands zukünftige Bildungsstruktur: PDF

Martin J. Ahmed zeigt in seiner Arbeit, dass Bevölkerungsvorausberechnungen nicht nur den Umfang und die Altersstruktur einer Gesellschaft, sondern auch ihre zukünftige Bildungsstruktur voraus schätzen können. Wie ist es um die zukünftige Bevölkerungsstruktur Deutschlands bestellt, wenn Eltern mit höheren Bildungsabschlüssen weniger Kinder bekommen und die Zugehörigkeit zu Bildungsschichten weiterhin in messbarem Umfang an die Kindergeneration vererbt wird?

New PDF release: Kritische Metalle in der Großen Transformation

Das Buch weitet den Blick über die kurzfristige Verfügbarkeit von kritischen Metallen auf die grundlegende Frage: Kritisch für wen? Die Autoren nehmen alle Akteure in den Blick und behandeln geologische, chemische, technische, ökonomische und soziale Aspekte wie auch Fragen des Recyclings und verbinden diese.

Extra info for Ambivalenzen des Ökonomischen: Analysen zur „Neuen Steuerung“ im Bildungssystem

Example text

Peter Lang. OECD. (2008). Measuring improvements in learning outcomes. Best practices to assess the value-added of schools. Paris: OECD. , & Reitzug, U. C. (2012). How existing business management concepts become school leadership fashions. Educational Administration Quarterly, 48(2), 347–381. -G. (1991). Schulentwicklung als Entwicklung von Einzelschulen? Theorien und Indikatoren von Entwicklungsprozessen. Zeitschrift für Pädagogik, 37(6), 865–886. 34 J. -G. (2004). Zwei Linien der Steuerung der Qualität von Schulen?

184; Herrmann 2009). Endlich sah man das ersehnte Ende der „verwalteten Schule“ gekommen. Exemplarisch kann man in der Denkschrift der Bildungskommission NRW „Zukunft der Bildung – Schule der Zukunft“ von 1995 besichtigen, wie Reformpädagogik und die neue Strategie der Qualitätsentwicklung zwanglos und harmonisch zueinander finden. Das „Haus des Lernens“ ist zugleich die „teilautonome Schule“. Wir befinden uns freilich noch in einer aus heutiger Sicht fast idyllisch anmutenden Zeit vor PISA, und es ist interessant zu sehen, was im deutschen Diskurs um „Schulentwicklung als Entwicklung von Einzelschulen“ (Rolff 1991) in den 1990er Jahre noch weitgehend abwesend war: Schulentwicklung glaubte auszukommen ohne ein zentrales Qualitätsmanagement, und auch Wettbewerbselemente spielten als Anreize zur Selbstveränderung von Schulen noch keine zentrale Rolle.

Böttcher, W. (2012). Teaching to the Test. Warnung vor dem falschen Vorbild. In N. Berkemeyer, K. Dedering, M. Heinrich, W. Kretschmer, M. Schratz & B.  88–89). Seelze: Friedrich Jahresheft 2012. , & Laergreid, P. (2007). Transcending new public management: The transformation of public sector reforms. Aldershot: Ashgate. Dalin, P. (1996). Can schools learn? Preparing for the 21st century. NASSP Bulletin, 80(576), 9–15. Output- und Wettbewerbssteuerung im Schulsystem 33 Dalin, P. (1998). School development: Theories & strategies.

Download PDF sample

Ambivalenzen des Ökonomischen: Analysen zur „Neuen Steuerung“ im Bildungssystem by Martin Heinrich, Barbara Kohlstock


by Anthony
4.1

Rated 4.44 of 5 – based on 13 votes